Close

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28
  1. #11
    Tourer Avatar von Degi69
    Registriert seit
    01.08.2015
    Ort
    Oppenheim
    Beiträge
    156
    Hi, ein 'Überbremsen' gibt es meiner Meinung nach nicht. Diese Aussage ist meiner Meinung nach völliger Schwachsinn. Für was ist ein ABS System denn da ? Du sagst dass nach starken abbremsen das blockieren der Hinterradbremse begonnen hat. Warum die Hinterradbremse blockiert hat, kann verschiedene Gründe haben, danach hätte ich die Kiste spätestens abgestellt. Nur das ist Dir meiner Meinung nach anzulasten. Wenn alle Anbauteile von einem Händler eingebaut wurden, geht die Garantie natürlich auf den Händler über. Wenn die Fußrastenanlage, sowie die Stahlflexleitungen von einem Privatmann vorgenommen wurden, ist das natürlich hinfällig. Ich würde das ganze auf jeden Fall einem Rechtsanwalt übergeben, du hast sehr gute Chancen.

  2. #12
    Hi,

    ich habe ein wenig Probleme mit der Darstellung/Aussage, das schon auf den eher gemütlichen 350 km Landstrasse die volle Leistungsfähigkeit des Mopeds angezweifelt wurde. Warum? Weil es sich irgendwie 'eingebremst' angefühlt hat? Dann wäre ja wohl eine intensive Überprüfung der Bremsanlage notwendig gewesen.

    Da es bisher keine Rückmeldung gegeben hat, ob die Nachrüstkomponenten von einem Händler oder privater Hand verbaut wurden, vermute ich jetzt mal Letzteres. Und gehe gleich mal einen Schritt weiter, und vermute 'gepanschte' Bremsflüssigkeiten, die nicht miteinander kompatibel sind. Was aus den dabei entstehenden Ausflockungen passieren kann, weiß mit Sicherheit jeder, der sich zumindest ansatzweise damit befasst hat.

    Eine Abklärung, wer die Kosten der Instandsetzung trägt, wäre sicherlich vor der Reparatur wichtig gewesen. Dann hätte über einen RA ein gerichtlich bestelltes (!! weil unanfechtbares) Gutachten beantragt werden können. Ob nun durch nachträglich angestrebten Rechtsweg was bei rumkommt, wird allenfalls durch eine gründliche und faire Beratung bei einem RA zu klären sein.

    Neben dem schon erwähnten Blick auf das/die (überhitzen) Radlager würde ich neben einem kompletten Bremsflüssigkeitswechsel ständig das ABS Modul im Blick behalten; schon wegen der Unwägbarkeit der möglichen Vermischung nicht kompatibler Bremsflüssigkeiten.

    Gruß, silent

  3. #13
    Forum As
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    kurz vor Köln
    Beiträge
    1.533
    Das Radlager sollte bei dem Preis von 650€ da mit drin sein... auch wenn das dann für die 4 Teile immer noch ein recht heftiger Preis ist. Ich denke der ganze Radträger musste für den Preis erneuert werden.
    Bin gestern mal zum Spaß mit der Blade ohne ABS auf der AB mit dem kleinen Zeh auf der Bremse gefahren.... Keine Chance das ich das nicht gemerkt haben würde...Spätesten sobald du den Kupplungshebel ziehst merkt man das da was bremst..egal ob stark oder Schwach.und selbst bei starkem Reintreten über 2 km wird die Scheibe zwar heiß,aber nicht so das ich das als kritisch einstufen würde. ..Und die ganze Zeit fühlst du dich als wenn du einen Anhänger hinter dir her ziehst.

  4. #14
    Tourer Avatar von Degi69
    Registriert seit
    01.08.2015
    Ort
    Oppenheim
    Beiträge
    156
    Ich denke auch, dass blockieren hätte vorher gemerkt werden müssen. Zu den nicht kompatiblen Bremsflüssigkeiten ist zu sagen, das ist ja nur eine gibt die nicht kompatibel ist, nämlich die DOT 5, alle anderen auf dem freien Markt erhältlichen sind ja untereinander mischbar. Kann mir nicht vorstellen, dass dies der Grund war. Aber eine Bremsscheibe auf 1380 °C zu bringen ist schon eine enorme Leistung.

  5. #15
    Forum As Avatar von ReadyToRumble
    Registriert seit
    26.10.2012
    Ort
    MIL
    Beiträge
    1.615
    hast du mal Bilder vom Schaden?
    ich meine mich zu erinnern, dass jemand hier vor kurzem im Forum schon mal ein solches Problem mit blockierten Bremsen hatte.
    auch nach Austausch aller Verschleissteile trat das Phänomen wieder auf - glaube aber es war nur eine Kleinigkeit (Schalter/Sensor)
    Geändert von ReadyToRumble (14.09.2017 um 00:38 Uhr)
    Lederkombi statt Badehose CB1000R
    Tuning ist, mit dem Geld das wir nicht haben, Teile zu kaufen die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir nicht kennen!

  6. #16
    Routinier Avatar von HumptyDumpty
    Registriert seit
    07.11.2013
    Ort
    6103 Reith bei Seefeld
    Beiträge
    407
    Mein kleiner Denkanstoß zu dieser Sache

    Beim Verbau dieser Zubehörteile wurde eventuell die Bremsflüssigkeit im Behälter randvoll aufgefüllt und dann dehnt sich diese Flüssigkeit beim Erwärmen nur noch in Richtung Bremsbeläge aus, sprich die Bremse macht zu. Weil wenn du mit dem fuß auf dem Hebel draufstehst solltest es wohl merken weil durch das Combined-System wird auch vorne dann mitgebremst. Schließe ich also mal aus weil ich davon ausgehe das der Fahrer genug Gefühl aufbringen und dies bemerken sollte.

  7. #17
    Forum Fan Avatar von falkm2000
    Registriert seit
    08.06.2009
    Ort
    Leibtzsch [vulgo: Leipzig]
    Beiträge
    1.347

    Icon24 Na ja.

    Interessanter Gedanke, aber vermutlich nicht ganz zu Ende geführt:
    Das Mitbremsen vorn wird ja nicht unmittelbar vom Fußhebel augelöst, sondern über den Bremsdruck im hinteren System. Steigt der also an (z.B. durch die von Dir beschriebene Ausdehnung nach Überfüllung), bremsen natürlich auch die beiden "dritten" Zylinder vorn mit. Insofern: kein Unterschied zum absichtlichen Bremsen. Denk ich mir mal so.

    Zum Thema an sich:
    Ich würde es unter Lehrgeld ausbuchen. Bestenfalls kommt im Streitfall vielleicht irgendein hablseidener Vergleich 'raus inklusive Kostenteilung. Da wirfst Du den Schinken nach der Bratwurst.
    Zudem: Wenn Du nur mal einen "üblichen" Anwaltsstundensatz nimmst: wieviel seiner Zeit kann der denn bei so einem Streitwert und den sich daraus ergebenden Gebühren einsetzen? Und da soll was Gescheites 'rauskommen? Damit ist meine Phantasie echt überlastet.
    Geändert von falkm2000 (14.09.2017 um 09:59 Uhr)
    Mit leerem Kopf spricht man nicht!

  8. #18
    Tourer
    Registriert seit
    18.04.2016
    Beiträge
    114
    Es wäre schon interessant zu erfahren, was die Ursache war. Eine Fehlbedienung schließe ich jetzt mal aus.
    Ich hatte ein ähnliches Problem vor einigen Wochen an meinem Mountainbike mit Scheibenbremsen. Das Rad hatte lange im Keller gestanden, da ich liebe die CB fahre als das Fahrrad. Beim Rausholen war deutlich zu spüren und zu hören, dass die hintere Bremse schleift. Ein paar Mal den Bremshebel gezogen und mit leicht gezogener Bremse das Rad vor und zurück geschoben und die Bremse war wieder vollkommen freigängig. Dann bei der zweiten Tour musste ich härter Bremsen und kurz drauf ging die Bremse nahezu fest. Der Händler ließ als Erstmaßnahme etwas Bremsflüssigkeit ab und Bremse funktionierte einwandfrei. Er erläuterte mir, dass beim längeren Stehen sich Feuchtigkeit, auch im eigentlich trockenen Keller in der Bremsflüssigkeit sammelt und dadurch zuviel Flüssigkeit im System ist. dies verstärke sich bei Betrieb durch die höherer Temperatur am Bremssattel. Später hat er die Bremsflüssigkeit komplett gewechselt und Problem ist erledigt. Evtl. war auch hier die Bremsflüssigkeit zu alt oder es hat sich Wasser in der Flüssigkeit angesammelt, wenn die Maschine auch länger gestanden hat.

  9. #19
    Grünschnabel
    Registriert seit
    12.09.2017
    Ort
    Hilpoltstein
    Beiträge
    5
    Gemäß Händleraussage wurden alle Umbauten bei ihm im Haus vorgenommen und auch beim letzten Service die Bremsanlage komplett neu eingestellt, sowie anschließend durch den Vorbesitzer noch problemfrei gefahren!
    IMG_20170825_075628.jpgIMG_20170825_075832.jpgIMG_20170825_080123.jpgIMG-20170914-WA0003.jpgIMG-20170914-WA0005.jpg
    Geändert von Firefox (14.09.2017 um 19:46 Uhr)

  10. #20
    Forum Fan Avatar von falkm2000
    Registriert seit
    08.06.2009
    Ort
    Leibtzsch [vulgo: Leipzig]
    Beiträge
    1.347
    Woher kommen denn bitte die radialen Marken an den Lochungen?
    Mit leerem Kopf spricht man nicht!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •